BILD


BILD

 

Willst du mit Dreck dich heut´ befassen,
der frisch gedruckt, prangt auf Paper.
Darfst du die BILD nicht liegenlassen,
das deutsche Brechreizelexier.

 

BILD lässt den Drögen nicht lang bitten,

der seine Meinung schnell gefasst.

Ein wenig Fußball, Klatsch und Titten.

Genug gelesen. Stimmt! Und passt!

 

Das BILDschaf blökt laut in der Herde,

der deutschen Medienherrlichkeit.

Auf das es täglich fetter werde,

in seiner BILDungseitelkeit.

 

BILD sprach zuerst mit seinen Toten,
BILD hat das meiste Blut verspritzt.
BILD steht auf Schwarz und all die Roten,

die werden langsam aufgeschlitzt.

 

Vor fünfzig Jahren rief manch kesse

und junge Deern und mancher Mann.

„Nun haut dem Springer auf die Fresse!“

Der unsere BILDung einst ersann.

 

BILD druckte weiter unverdrossen,
wuchs an der Springerlügenwald.
BILD hat den Dutschke mit erschossen,
tot ist der vierzig Jahre bald.

 

BILD ist die Natter der Gazetten,
BILD bleibt der Nerd der Schreiberzunft.
BILD wühlt zu gern in fremden Betten,   
BILD, Spiegelbild an Unvernunft.

  

© Hansjürgen Katzer, Dezember 2018

 

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 386696 Besucher (2139369 Hits) hier!