Atomalarm

Atomalarm

Mit Schreckensbildern aufgewacht,
Sirenen heulen durch die Nacht,
manch müder Geist noch immer döst,
Atomalarm ist ausgelöst!

Reporter überschlagen sich,
ist das der Tod für mich und dich?
Bei den Franzosen ist´s passiert,
Reaktorblock scheint explodiert,

Der nächte GAU hat eingesetzt,
zweihundert Menschen sind verletzt.
Der Kühlkreislauf total zerstört,
und alles was dazu gehört.

Zweitausendzwanzig im August,
wir Menschen hatten´s doch gewusst, 
Atomkraft ist des Teufels nur,
von Sicherheit gibt’s keine Spur!

Laut gellen Schreie durch die Nacht,
wir haben alles falsch gemacht!
Die Brennstäbe sind ungeschützt
und keine Weisheit die noch nützt.

Nach Osten zieht der Sommerwind,
wohin bloß mit der Frau, dem Kind?
Die Strahlung muss gewaltig sein,
von Fessenheim am Vater Rhein.

Mit dreizehn Sievert kommt der Tod,
bringt Strahlenkrankheit und viel Not.
Sirenen heulen voller Gram,
Atomalarm, Atomalarm!

Bis Stuttgart, geht der Fluch hinein,
und niemand wird mehr sicher sein,
am Morgen wenn der Regen fällt,
ist totgeweiht manch heile Welt.

© Hansjürgen Katzer, Juni 2011






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 147476 Besucher (1010604 Hits) hier!