An Gott gerichtet

An Gott gerichtet

Jesus Christus, Gottes Sohn,
siehst auf uns, voll Scham und Hohn.
Nein, das hast du nicht gewollt,
deine Kirchen sind voll Gold.
Prunkgeschmückt und doch ganz leer
und an Gott denkt keiner mehr.

Menschen deine Worte meiden,
stehlen, rauben, morden, neiden.
Deine Pfaffen sind frustriert
und was mich total verwirrt,
„Wer erfand dies Zölibat,
war dies Mittel nun probat?“

Lieber Gott, oh heiliger Geist,
ob du selbst noch weiterweißt?
Dein Bischof, ist kein Heilsverkünder,
wir sind schwach und alle Sünder.
Haben uns schon lang verkrochen
und dein Kreuz ist still zerbrochen!

Auch dein Papst lebt wie ein Kaiser,
gibt sich würdevoll und weiser,
wie ein eig´nes Christuskind.
Zeigt sich völlig taub und blind,
sieht die Not der Menschen nicht,
trotz Weihrauchduft und Kerzenlicht!

© Hansjürgen Katzer, März 2000





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 160909 Besucher (1093301 Hits) hier!