Rausch der Sinne

Rausch der Sinne

Atemloser Kuss auf deinen Hals gehaucht,
Hände zärtlich in dein langes Haar getaucht.
Blicke schmelzen sehnsuchtsvoll und willenlos.
Welch´ ein Paradies verbirgt dein warmer Schoß?

Nackte Haut lädt uns zum Streicheln ein,
Münder treffen sich im lichten Kerzenschein.
Körper fügen sich und werden sanft und weich,
heute Nacht sind wir den Göttern gleich.

Wogend wiegt der Sinne pure Lust,
meine Lippen suchen fiebernd deine Brust.
Fingerspitzen wollen dich nur noch berühren,
uns ins Tal der kühnsten Träume führen.

Haut an Hautgefühl sucht seinesgleichen,
alles ringsumher scheint langsam zu entweichen.
Nur wir zwei in jenen Rausch der Liebe,
keine, mit der ich es lieber triebe.

© Hansjürgen Katzer, Oktober 2003






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 160863 Besucher (1091904 Hits) hier!