Es tut mir leid

Es tut mir leid

Gerade erst verheilte Wunden,
brechen auf wenn ich dich seh.
Alles fällt mir wieder ein
und es tut noch immer weh.

Dacht´ ich würde dich vergessen,
doch es wird wohl nie passieren.
Die Gedanken werden bleiben,
werden sich nie ganz verlieren.

Hab mir das selbst zuzuschreiben,
das du nicht mehr mit mir sprichst.
Das du mir mit deinen Schweigen,
jedes Mal mein Herz zerbrichst.

Könnten deine Blicke töten,
stürbe ich den schlimmsten Tod.
Vielleicht wäre das auch besser
und das Ende meiner Not.

Spür die Leere der Gedanken,
wie ein schwarzes Trauerkleid.
Und ich kann nur eines sagen:
„Tut mir alles furchtbar leid!“

© Hansjürgen Katzer, April 2002






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 208799 Besucher (1292751 Hits) hier!