Das Herz liegt brach

Das Herz liegt brach


Auf versunkener Straße,
das Herz liegt brach.
War´s deine Liebe,
die´s mir zerstach.

Das Leben flieht fort,
als wär es aus Sand.
In Fieber die Sehnsucht,
sie frisst den Verstand.

Meine Tränen sind bitter,
die Seele entwichen.
Beinah wie ein Mühlstein,
so kalt und verblichen.

Deine seufzenden Lügen,
trafen vollends ins Herz.
Nichts ist ihm geblieben,
nichts außer dem Schmerz.

© Hansjürgen Katzer, Mai 2002







Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 164318 Besucher (1107628 Hits) hier!