Des Tages Lärm

Des Tages Lärm

Des Tages Lärm schon lang verklungen,
ich liege wach und denk´ an Dich.
Im Kopf so viel Erinnerungen,
sie leiten und sie trösten mich.

Du bist nicht da, weilst in der Ferne,
wie gerne wär´ ich jetzt bei Dir.
Die Nacht, der Mond, die hellen Sterne,
tragen der Sehnsucht Lied zu Dir.

Werd` Dich an jedem Tag vermissen,
ich brauche Dich, brauch´ Deine Nähe.
Ich lieb´ Dich so, das sollst Du wissen,
hoff´ das ich Dich bald wiedersehe.

© Hansjürgen Katzer, März 2004





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 160916 Besucher (1093364 Hits) hier!