Zu müde

Zu müde

Das Leben hat zu oft betrogen,
mit Tränen und mit Seelennot.
Es war mir meistens nicht gewogen,
es brachte Unheil, Krankheit, Tod.

Zu klagen fühl ich mich zu mürbe,
ich hab genug, was blieb ist Frust.
Mir wär egal, falls ich heut´ stürbe,
kenn keine Freude mehr und Lust.

Ich bin zu traurig um zu denken.
ich bin zu müde für die Welt.
Mag keinen Blick mehr auf sie lenken,
weil sie mir längst nicht mehr gefällt.

© Hansjürgen Katzer, November 2002





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 311139 Besucher (1713555 Hits) hier!