Durch das Fenster

Durch das Fenster


Oft stehe ich an meinem Fenster,
die Welt mag gut und friedlich scheinen.
Doch tief in mir sitzen Gespenster,
die ihre bitt´ren Tränen weinen.

Der Glanz ist Schein, so trist die Welt,
die Menschen sind so fremd geworden.
Von Angst und Neid und Hass entstellt,
gleichen sie hoffnungslosen Horden.

© Hansjürgen Katzer, Juni 1997


Orginal: gemalt von Salvatore Dali





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 259669 Besucher (1496767 Hits) hier!