Stubenrein

Stubenrein

Als Mensch war er stets stubenrein,
war brav und angepasst.
Er mischte sich längst nicht mehr ein,
nahm alles sehr gefasst.

Und als ein Nachbar gestern dann,
klagend um Hilfe bat.
Sprach er, das er nicht helfen kann,
weder mit Rat noch Tat.

Kein Risiko, null Toleranz,
nur tiefstes Mittelmaß.
Ein ganzer Berg aus Ignoranz,
auf dem er täglich saß.

Als Mensch war er kein Exemplar,
vom wirklich guter Art.
Ihm scheute jegliche Gefahr,
auf seiner Lebensfahrt.

Nie aufgemuckt, stets weggeschaut,
den Blick zum Boden nur.
Zu leben sich niemals getraut,
Bild traurigster Figur.

Im Lebensspiel zum Rand gedrängt
und niemals aufbegehrt.
In dieses graue Fell gezwängt,
dass er sich selbst beschert

© Hansjürgen Katzer, Juli 2006






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 175290 Besucher (1152928 Hits) hier!