*Der Organspender

*Der Organspender

Ein Unfalltod hat sein Leben beendet,
er hat seine Organe weiter gespendet.
Sein Herz schlägt nun in neuer Brust,
ein Mensch spürt wieder Lebenslust!

Krank war der, traurig von Gestalt,
wird nun vielleicht, gesund und alt.
Spürt wieder all´ das Glück der Erde,
hofft das es lange dauern werde!

Eine Niere hat ein Mädchen bekommen,
die machte ihr Schicksal endlos beklommen.
Die Dialyse fraß ihr Leben,
nun wird es wieder Hoffnung geben!

Sie hofft das all das Zweifeln endet,
ihr Leben sich zum Guten wendet.
Die Angst vergeht, die sie gelähmt,
weil nun ihr Leiden wird gezähmt!

Die Leber gab man einem Mann,
der auf manch Jahr nun hoffen kann..
Der vorher harrte im Verderben,
fast abgeschlossen mit dem Sterben!

Auch seine Lunge ward verpflanzt,
ein junger Mensch, springt auf und tanzt.
Das half ihm wohl in seiner Not,
bewahrte ihn vor Schmerz und Tod!

Selbst jung, las ich das schwarz auf weiß,
zu helfen ist ein hehrer Preis.
Doch sollte früh mein Leben enden,
meine Organe würd´ ich spenden!

© Hansjürgen Katzer, Feburar 2005








Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 488479 Besucher (2605786 Hits) hier!