Gestank der Visionen

Gestank der Visionen

Wir stolzieren durch diese Zeit,
von blanken Zynismus geprägt.
Zeit, die sich kaum selber erträgt,
im Strom angepasster Begehrlichkeit.

Nichts geht mehr gemeinsam,
im tristen Gestank der Visionen,
die allesamt in uns´ren Hirnen wohnen,
verzweifelt längst, so kalt und einsam.

Unsere Träume sind verbrannt.
während wir zu neuen Göttern beten.
Der rechte Pfad ist längst zertreten,
auf dem man Halt und Hoffnung fand.

© Hansjürgen Katzer, April 2001






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 370706 Besucher (2038755 Hits) hier!