Kein Land in Sicht

Kein Land in Sicht


Das Leben schlägt Wunden
und die Liebe zerbricht.
Unser Schweigen ein Ende,
kein Land mehr in Sicht.

Viele Fehler gemacht,
Angst und Tränen erzeugt.
Permanent jenen Grat,
des Verletzens gebeugt.

Kein Verständnis gezeigt,
statt Wärme und Trost,
die Gefühle verloren,
auf dem Jahrmarkt verlost.

Jenem Jahrmarkt des Lebens,
aus Trauer und Glück.
Was uns einst verbunden,
kehrt niemals zurück.


© Hansjürgen Katzer, Juli 2001



Foto: Hansjürgen Katzer





Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Felicitas Berger, 15.12.2012 um 08:08 (UTC):

Gescheiterte Beziehung, Scherbenhaufen des Lebens.
Ich erkenne mich wieder.
Danke!!!



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 212358 Besucher (1313975 Hits) hier!