Sheherazade

Sheherazade

Dein Negligé aus schwarzer Spitze
mir verschlägt der Atem fast.
Spürst du nicht des Sommers Hitze,
ach, wie gut es dir doch passt.

Doch auch ohne bist du klasse,
ach, dein Körper Tausendschön.
Königin von edler Rasse,
sorry, war das jetzt obszön?

Zarte Bräune, feste Brüste
und mein Blick auf deinem Bauch.
Bist Erfüllung jener Lüste,
in die ich am Abend tauch´.

Vor dem Fenster tanzen Schnaken,
hier im  Zimmer tanzt nur du.
Ach, dein Duft liegt auf den Laken
und ich finde nicht zur Ruh´.

Deine Knospen hart und rosen
und dein Mund wie ein Gedicht.
Beides will man nur noch kosen,
Will man, doch man darf es nicht!

Höschen aus, wie mag das Enden,
weicher Flaum, dein Venushügel.
Strammer Hintern, schmale Lenden,
haben Engel wirklich Flügel?
                                 
Sitze hier in meinen Stuhle,
seh´ dich an und darf nicht ran.
Bist die allerschönste Buhle,
die ein Mann sich wünschen kann.

Bin zu alt für junge Frauen,
Beischlaf ist nicht mehr mein Markt.
Mag ihr tanzen nur noch schauen,
nach dem vierten Herzinfarkt.

Sonst ist nur noch tote Hose,
darum Mädchen, tanz für mich.
Shéhérazade meine Rose,
Meine Augen seh´n nur dich!


© Hansjürgen Katzer, Mai 2013





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 273763 Besucher (1544071 Hits) hier!