Badeschaumtraum

Badeschaumtraum

Gewiss, ich bin kein Tausendsasser,
doch wäre es mein größter Traum,
ich plätscherte als Badewasser,
wohltemperiert mit reichlich Schaum,
in jenes schönen Fräulein Anne,
großer, runder Badewanne.

Entspannt würde sie sich dort fühlen,
könnt ein Stunde in mir liegen.
Ich würde ihren Leib umspülen,
und mich ganz zärtlich an sie schmiegen.
Ich streichelte mit wahrer Lust,
vom Hinterteil sie, bis zu der Brust.

Ich würde ihr die Zehen küssen,
die Schenkel und die zarten Lenden.
Ich würde bei ihr bleiben müssen,
Behaglichkeit und Wohltat spenden.
Und gut vermischt mit Badesalz,
wüsch ich sie rein von Fuß bis Hals.

Hätt´ sie genug mich zu genießen,
und würde ihr letztendlich kalt,
ließ sie mich durch den Abfluss fließen,
mit nie gekannter Urgewalt,
So stürbe er mein stiller Traum,
als Fräulein Annes Badeschaum.

© Hansjürgen Katzer, Juni 2003




Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Anne J, 21.10.2018 um 06:59 (UTC):
Supi, hab mich weggelacht!





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 262357 Besucher (1504746 Hits) hier!