Müllers Rache

Müllers Rache


Herr Müller muss früh außer Haus,
der Job beginnt bei Zeiten.
Doch gestern warfen sie ihn raus,
das Leben hat zwei Seiten.
Herr Müller ist jetzt arbeitslos
und trotzdem muss er lachen.
Seit gestern lacht er rigoros.
Was soll er sonst auch machen?

Mit Wortgewalt schreit er herum.
„Mein Boss dieser Verbrecher!“
So mancher findet Müller dumm,
er selber nennt sich Rächer.
Der Chef erscheint mit Zorn im Blick,
er prellte stets die Steuer.
Herr Müller weiß von diesem Trick,
dem Chef ist´s nicht geheuer!

Ein Tipp, dann wartet eh der Knast,
frohlockt es nun Herrn Müller.
Ein Obdach, das gut zu Dir passt,
du mieser, kleiner Brüller!"
Der Boss wird käsig im Gesicht,
nun zeigt sich doch Empörung.
„Müller, Sie Schwein, das tun sie nicht,
das grenzt ja an Verschwörung!“

Ach außerdem, ganz einerlei,
der Boss spricht nun ganz leise.
Man kann mir nichts, ich bin so frei,
wo sind denn die Beweise?“
Darauf fängt Müller an zu tanzen.
„Hey Boss, hier sind sie schwarz auf weiß
hier habe ich die Bilanzen!"
Der Chef knurrt mürrisch: „So ein Scheiß!“

Herr Müller sitzt am Mittelmeer,
es gab ja ´ne Belohnung.
Der Chef hockt hinter Gittern schwer,
nix war mit Haftverschonung.
Und die Moral von der Geschicht´,
seh zu das du, als letzter lachst,
wenn´s Lachen steht dir im Gesicht,
damit du keine Fehler machst.

© Hansjürgen Katzer, Januar 2004





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 268106 Besucher (1522672 Hits) hier!