Der Wolf und das ...

Der Wolf und das Schäfchen

Der Wolf, der graue Riese,
jagt´s Schäfchen auf der Wiese.
Sein Hunger ist so stark und groß,
das Schäfchen schmeckt gewiss famos.
Der Wolf läuft sich die Pfoten wund
und Speichel tropft ihm aus dem Schlund.

Das Schäfchen, zart und noch so klein,
möcht' nicht des Wolfes Beute sein.
Blickt ängstlich in des Henkers Maul,
aus diesem riecht es fad und faul.
Das Schäfchen fürchtet sich so sehr,
sein Schäfchenherz, das pocht gar schwer.

Die Rettung naht, der Schäferhund,
erscheint nun an der Wiese Grund.
Und sein Gebell im Mondenschein,
erfüllt den Wolf mit Angst und Pein.
Der schleicht sich in die Nacht hinfort,
sucht Schäfchen nun an and´rem Ort.

Das Schäfchen grast nun wieder froh,
den Schäferhund freut´s ebenso.
Nun ist die Wiese wieder friedlich,
ein Gänseblümchen blüht gar niedlich.
Das Schäflein blökt und schaut umher,
hier gibt´s  nun keine Wölfe mehr.

© Hansjürgen Katzer, Oktober 1998


Zeichnung: Unbekannt
Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 274058 Besucher (1544824 Hits) hier!