Erinnerung

Erinnerung

Wenn man ihn brauchte war er da,
half stets mit Wort und Tat.
So manches Mal ein Happyend,
durch seinen klugen Rat.

Meist ließ man ihn Abseits stehen,
er war keiner von jenen,
die immer nur im Mittelpunkt,
die sich nach Nähe sehnen.

Er suchte oft die Einsamkeit,
schwieg lächelnd vor sich hin.
Was ihn bewegte, sah man nicht,
kam keinem in den Sinn.

Jetzt bist du schon zwei Jahre tot,
ich steh´ an deinem Grab.
Ganz langsam wir es mir bewusst,
was ich verloren hab.

So vieles bleibt in Dunkelheit,
bleibt still und ungesagt.
Ich sehne mich so oft nach dir,
wenn hell der Morgen tagt.

© Hansjürgen Katzer, Oktober 2000





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 303103 Besucher (1679300 Hits) hier!