September

September

Im nahen Stadtpark saufen Penner,
den Schnaps bis zum Delirium.
Die Astern zieren Vorstadtgärten,
der milde Sommer ist fast um.

Wird’s noch einmal so richtig sonnig,
wie blankgeputzt die Bürgersteige.
Die Luft, ein letzter Hauch Jasmin,
ach, der September geht zur Neige.

Es riecht nach Apfelmus und roter Beete,
Kartoffelfeuer räuchern auf dem Feld.
Ein Karussell dreht sich behände,
versteinert wirkt die ganze Welt.

Vögel sammeln sich für ihre Reise,
ein Drachen steigt im Abendwind.
Im Pflaumenbaum kaum zu erkennen,
nascht noch einmal des Nachbarn Kind.

Der Abschied naht mit schwerem Herzen,
des Sommers Küsse schmecken alt.
Oktober zieht bald in die Lande.
er wartet schon im nahen Wald.


© Hansjürgen Katzer, Oktober 2001


Foto: Hansjürgen Katzer






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 151355 Besucher (1048467 Hits) hier!