Nebel zieht ...

Nebel zieht ...

Nebel zieht durch die Rabatten,
ringsumher ist alles grau.
Träge huschen ein paar Ratten,
durch den Stall in ihrem Bau.

Kalter Wind peitscht mir entgegen,
gram und mürrisch scheint die Welt.
Bald wird erster Schnee sich legen,
der dann still zur Erde fällt.

Ach mein Herz ist müd´ der Tage,
die das Leben mit sich bringt.
Die Natur hält Totenklage,
die nach wehem Abschied klingt.

© Hansjürgen Katzer, November 2004


Foto: Pero Gaudin






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 160817 Besucher (1091599 Hits) hier!