Oktobermond

Oktobermond

Bleich steht er am Himmelszelt,
halb von Wolken zugedeckt.
Blickt ganz still auf uns´re Welt,
die von schwarzer Nacht versteckt.

Kalt das Land der Einsamkeit,
in mir steigt das tiefste Schweigen.
Meine Seele harrt der Zeit,
fahles Licht auf Tannenzweigen.

Schließ die Augen vor der Welt,
müde wird mein letzter Blick,
der noch einmal inne hält,
den ich dir zum Gruße schick.


© Hansjürgen Katzer, Oktober 2004


Foto: Pero Gaudin






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 160862 Besucher (1091810 Hits) hier!