Novembergrau

Novembergrau


Sturmgebraus erfüllt die Welt,
bläst durch jenes Meer der Gassen.
All das Herrliche zerfällt,
schönste Farben nun verblassen.

Kühler Nebel steigt schon auf,
Boden wimmert kalt und frierend.
Und das Jahr nimmt seinen Lauf,
sich nun ganz in sich verlierend.

Sonne, die am Himmel stehet,
wärmt nicht einmal mehr die Hunde.
Dem der vor die Tür noch gehet,
quillt nun Raureif aus dem Munde.

Möchte jetzt gern südwärts ziehen,
in ein wärmeres Gefilde.
Jener grauen Welt entfliehen,
hab´ genug von ihrem Bilde.

© Hansjürgen Katzer, Oktober 2003


Foto: Hansjürgen Katzer






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 160818 Besucher (1091622 Hits) hier!