Winterstille

 

*Winterstille

Ein letztes Blatt steht noch am Zweige,
flattert verträumt im kalten Wind.
Das Jahr geht frostig uns zur Neige,
wie viele schon vergangen sind.

Ein Eichenbaum wie ein Gerippe,
zum Himmel sein Geäst gestreckt.
Bald liegt das Christkind in der Krippe,
auf das das Gute neu geweckt.

Mit Schnee und Eis das Land beladen,
der See ruht still im Abendschein.
Am Himmel treiben Wolkenschwaden,
die große Welt wirkt müd´ und klein

Da wo auf blauen Wellen leise,
der Fischer sonst mit seinem Kahn.
Da spielen Kinder auf dem Eise,
da zieht ein Schlitten seine Bahn.

Und über allem liegt ein Schweigen,
der Winter ist voll stiller Zeit.
Er spielt nicht auf zum frohen Reigen,
er ist Musik aus Einsamkeit.

© Hansjürgen Katzer, Dezember 2012



Foto: Hansjürgen Katzer






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 311204 Besucher (1713878 Hits) hier!