Winterschlaf

Winterschlaf

Herrlich in der warmen Stube,
ist es jetzt zur Winterszeit.
Wenn die kalten Stürme toben
und es weiß vom Himmel schneit.

Müssig schau ich aus dem Fenster,
trinke Tee, ganz süß und warm.
Draußen wird es langsam dunkel,
dieser Tag war grau und gram.

Kuschel mich in meine Decke,
schließ die müden Augen zu.
Werd´ der Stunden Tand genießen,
diesen Frieden, diese Ruh´.

Mich kann heute nichts mehr schrecken,
alles Tun scheint einerlei.
Werd´ den Winter über schlafen:
„Weckt mich auf im Monat Mai!“

© Hansjürgen Katzer, Dezember 2001





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 215532 Besucher (1324847 Hits) hier!