Ende Februar

Ende Februar

Die Stadt erstrahlt im Sonnenlicht,
des Winters Kräfte schon erblassen.
Noch blüht kein laues Frühjahr nicht,
wo letzer Schnee noch in den Gassen.

Doch taut es schon mit aller Macht,
ein Krokus drängt aus grauer Erde.
Kein Frost zeigt  sich in rauer Nacht,
als Bote das es kälter werde.

So hofft man das nun mit den Winden,
die durch die  leeren Gärten zieh´n.
des Winters Geister gänzlich schwinden
und weiter Richtung Osten flieh´n.

D
as bald nun wieder Blumen sprießen,
die Bäume schlagen, grün wohl aus.
Das Zeit und Sein nun einig fließen
und Wohlbefinden kehrt nach Haus.

© Hansjürgen Katzer, Februar 2006


Foto: Hansjürgen Katzer





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 176119 Besucher (1154481 Hits) hier!