Lustig glitzern kalte ...

Lustig glitzern kalte Flöckchen

Lustig glitzern kalte Flöckchen,
fallen nun zur Erde still,
tragen stolz ihr weißes Röckchen,
weil es Winter werden will.

Fallen auf das Gras der Wiese,
auf die Straße und das Feld.
Quietschvergnügt Max und Luise,
weiß, ganz weiß wird nun die Welt.

Schnee fällt im Laternenlichte,
langsam sieht man fast nichts mehr.
Fällt auf Tanne, Kiefer, Fichte,
aus dem Wolken, grau und schwer.

Ja, die Welt wird nun begraben,
ganz mit weißer Winterpracht,
nach der wir gesehnt uns haben
und es schneit die ganze Nacht.

Silbern glänzt das Morgenhellen,
das in weißes Tuch gelegt.
Fern hört man zwei Hunde bellen,
denn der Gehsteig wird gefegt.

Wie lang, mag die Freude bleiben,
Schneemann ist schon längst gebaut.
Ach, des Winters frohes Treiben,
ist uns allen gut vertraut.

© Hansjürgen Katzer, November 2004





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 147423 Besucher (1010469 Hits) hier!