Soldat

Soldat

S
oldat, Soldat, gejagt und gehetzt,
dein blutjunger Körper von Kugeln zerfetzt.
Dein Gesicht eine Fratze aus Angst und aus Schmerz,
zur Heimat gerichtet, dein Sinn und dein Herz.

Da liegst du nun sterbend am Wegesrand,
du Held für die Freiheit, das Vaterland.
Siehst die schreckliche Klaue des Todes erscheinen,
dein Leben war kurz, du kannst nicht mal weinen.

Auch du hast den Phrasen der Allmacht geglaubt,
sie haben dich all deiner Träume geraubt.
Sie haben dich töten und morden gelehrt,
du ließt es geschehen, hast dich nie gewehrt.

Doch nun, deine Augen, ganz starr und fast blind,
Du spürst wie dein Blut im Sande verrinnt.
Nicht mal einen Sarg, wird es für dich geben,
so sinnlos vergeudet dein Menschenleben!

© Hansjürgen Katzer, Mai 2002




Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Floris, 27.06.2015 um 19:09 (UTC):
Stark, erinnert mich an Biermann und Wader.



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 164303 Besucher (1107536 Hits) hier!