Jetzt in der Zeit ...

Jetzt in der Zeit ...

Jetzt in der Zeit des neuen Heuchelns,
da uns der üble Russe grimmt,
Der müd´ nie ward des Bruders Meuchelns,
so spricht die Presse wohlbestimmt.

Der Westen gut, der Osten böse,
so wird die Welt zurechtgerückt.
Mit ganz viel Schlag und Kriegsgetöse,
wobei die Lüge nie ganz glückt.

Der Putin grausam und ein Schlächter,
Amerika ein Freiheitshord!
Moral der Welt und Tugendwächter,
wenn auch bezahlt durch manchen Mord.

Nun scheint die Krim als süßer Kuchen,
den neu es zu verteilen gilt!
Wer kann den Sieg für sich verbuchen,
der manchen fernen Hunger stillt.

Was zählt das Volk, der kleinen Leute,
da wo´s ums große Fressen geht?
Gar gierig scharrt bereits die Meute,
die hinter Geld und Wirtschaft steht.

So redet nicht von Freiheitsliebe,
ihr falschen Fürsten uns´rer Zeit,
streut Sand der Welt stets ins Getriebe,
beseelt von tumber Eitelkeit.

Ihr seit die Fackel jenes Feuers,
das lodernd alles Sein verbrennt.
Ihr Geißeln bloßen Abenteuers,
das jede Menschlichkeit verkennt.

Hansjürgen Katzer, März 2014





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 156278 Besucher (1072074 Hits) hier!