Weihnachtszeit, Gabenzeit

Wehnachtszeit, Gabenzeit

Vom Kirchturm läuten schon die Glocken,
die Friedensbotschaft in die Welt.
Die Kinder staunen und frohlocken,
wie schön der Baum sich nun erhellt.

Der Weihnachtsbaum im Kerzenlichte,
der wuchtig in der Stube steht.
In diesem Jahr, die stolze Fichte,
von der, der Duft des Waldes weht.

Ganz leis´ erklingt ein zartes Tönen,
das Lied der stillen, heil´gen Nacht.
Was hat uns Gott an diesem schönen
Abend, für Freude nur gebracht.

Sein Sohn er ward uns heut´ geboren,
der nun in warmer Krippe liegt.
Zum Retter ward uns auserkoren,
der über all´ das Dunkel siegt.

Nun gibt es endlich von den Gaben,
nach denen man sich so gesehnt.
Die Wünsche die wir alle haben,
an Gut und Böse angelehnt.

Die Kinderaugen schau´n zufrieden,
in Wohltat und Geborgenheit,
die niemals schöner ward beschieden,
als nun zur heil´gen Weihnachtszeit.

© Hansjürgen Katzer, Dezember 2011














Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 147476 Besucher (1010603 Hits) hier!