Müde Herzen


Müde Herzen

D
ezembertag im Schein der Lichter,
hellbeglänzt die Stadt, das Haus.
Müde Herzen und Gesichter,
über allem Sein hinaus!

Kinderaugen nicht beglücket,
Wünsche sind so groß an Wert.
Meistens schon der Welt entrücket,
die uns still ins Abseits kehrt.

Will man mit im Rädchen laufen,
gibt man sich dem Wahnsinn hin.
Und so heißt es, kaufen, kaufen,
wahllos oft und ohne Sinn.

Weihnachten, was ist geblieben?
Geschäfte nur noch und Kommerz.
Längst kein Fest mehr für die Lieben,
für den Geist und für das Herz!

© Hansjürgen Katzer, Dezember 2009






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 169037 Besucher (1129620 Hits) hier!