Wegsaniert und ausradiert

Wegsaniert und ausradiert


Als er seinen Job verlor,
verlor sich Zukunft und sein Leben.
30 Jahre malocht, Tag für Tag.
Und nun schleunigst wegsaniert,
ausgelöscht und ausradiert.

Die Arbeit, die er hatte,
macht jetzt einer in der Slowakei.
Für einen Euro neunzig Stundenlohn,
in Deutschland wäre das ein Hohn.
Gerecht? Was soll´s Arbeiterknecht!

Globalisierter, steter Wahn,
auf unserer Wirtschaftsautobahn,
Die Arbeit fern nach Osten huscht
da wird man folgsam, schweigt und kuscht.
Jawohl mein Herr. Genau mein Herr!

Zu schämen braucht man sich ja nicht,
es drängen immer mehr ans Licht.
Der Chor der Angeschmierten wächst.
Es bleibt ja noch, wenn auch nicht Top,
für alle ein Ein Euro Job.

Und während Reich und Wohlstand frönt,
mit Pomp und Luxus sich verwöhnt.
Noch mehr will und noch weiter fordert
und weiterhin den Reichtum ordert.
Steh´n wir nur da und halten still,
weil es die Macht der Wirtschaft will.

© Hansjürgen Katzer, Juni 2005





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 262348 Besucher (1504701 Hits) hier!