Ohne Gegenwehr

Ohne Gegenwehr

Es ist schon eine Schande,
in diesem, uns´rem Lande,
bist du verraten und allein,
nur ein Malocherschwein.
Schau dich nur um,
buckel dich recht krumm,
deinen Bossen zur Ehr´,
ohne Gegenwehr.
Die Profite steigen,
im stetigen Reigen,
ins unermesslich Reiche,
überall das gleiche.

Und du, wo bleibst du?
Wirst gemelkt wie die Kuh.
Ist dein Lohn gerecht,
oder bist du nur Knecht?
Sitzt du auch in der Schere,
der Aktionäre?
Bist Dividendenbegleicher,
bist Wohlstandserreicher.
Warst du auch all die Jahre,
kein Mensch mehr, nur Ware
im Spiel des Geldes, der Macht,
Deutschland, gute Nacht!

© Hansjürgen Katzer, Dezember 2003





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 168864 Besucher (1129357 Hits) hier!