Siebenschläfer (27. Juni)

Siebenschläfer (27. Juni)

Nun soll der Sommer sich entscheiden,
drum muss der Regen uns heut´ meiden.
Nur Sonnenschein wünscht man verwegen
und hoff dabei auf Gottes Segen.

Wie einst die sieben Schläfer schliefen,
so soll es auch das Regentriefen.
Wohl darf es regnen in den Nächten,
wo kurze Schauer Kühlung brächten.

Dem Garten, würd´ das Labsal spenden,
doch morgens müsst´ der Regen enden.
Dann soll die warme Sonne scheinen
und sich mit lauem Wind vereinen.

So herrschte dann zur Urlaubszeit,
nur gutes Klima weit und breit
und Jeder wäre wohl zufrieden,
weil manche Streitigkeit entschieden.

Doch Stop, der Nachbar möchte Regen,
die Sonne ist für ihn kein Segen.
An Siebenschläfer sehr verdrießlich,
hofft er auf Regen nur ausschließlich.

Auf Pfützen, Blitzen, Donnergrollen,
dass stete Regengüsse tollen.
Nein, nein er ist kein Wiedertäufer,
er ist nur Regenschirmverkäufer.

© Hansjürgen Katzer, Juni 2011





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 174925 Besucher (1152058 Hits) hier!