Regentröpfchen

Regentröpfchen

Tausende von Regentröpfchen,
fallen auf verdorrtes Land.
Fallen Blumen auf die Köpfchen,
setzen sich auf meine Hand.

Küssen sanft die welken Blätter,
ziehen Perlenschnüre auf.
Kinder, welch ein schönes Wetter,
welch ein steter Wasserlauf!

Und der Boden trinkt den Regen,
gierig, scheint sein Durst zu sein.
Kleines Häschen ganz verwegen,
hoppelt über Stock und Stein.

Himmelhoch die Wolken treiben
und sie sind noch übervoll.
So wird auch der Regen bleiben,
fällt herab in zartem Moll.

Fällt herab in tausend Tropfen,
die ganz fröhlich und verstohlen,
an die Fensterscheiben klopfen,
wundersam und unverhohlen.

© Hansjürgen Katzer, Juli 2003






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 262601 Besucher (1505984 Hits) hier!