Abendstille

Abendstille


Leis´ der Ruf der Nachtigall,
graues Dämmern überall.
Straßen werden menschenleer.
Stille breitet ringsumher,
ihren weiten Mantel aus,
über Wald und Feld hinaus.

Alle Blümlein schlafen schon,
hell der Mond auf seinem Thron.
Ob er unsre Wege lenkt,
uns die süßen Träume schenkt,
weiß nur er, nur er allein!
Silbern fällt sein matter Schein.

Friedlich wirkt der Menschen Grund,
jetzt zur späten Abendstund´.
Müde wankt der Tag zur Nacht,
hat sein Schaffenswerk vollbracht.
Nur das Lied der Nachtigall.
Abendstille überall.

© Hansjürgen Katzer, Mai 2002


Foto: Hansjürgen Katzer





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 325989 Besucher (1774189 Hits) hier!