Sommergesang

Sommergesang


Man hört die Vöglein fröhlich singen,
frühmorgens sie schon Ständchen bringen.
Kaum das der Tag von neu erwacht,
kaum das die Sonne hell entfacht.

Steht auf, steht auf kann man sie hören,
nichts scheint den klaren Klang zu stören.
Wacht auf ihr Leute werdet munter
und kommt von euren Betten runter.

Schnell angezogen und gewaschen,
um von des Sommers Pracht zu naschen,
der euch steht warm und mild bereit,
zu dieser schönen Jahreszeit.

Macht auf euch und genießt der Tage,
einmalig, herrlich warme Lage.
Geht baden, bummeln euch erholen,
wandelt durchs Land auf Schusters Sohlen.

Ich hab´s getan nach jenem Ruf,
der Vöglein, die der Herrgott schuf.
Sie hatten recht kann ich nur sagen,
an diesen schönen Sommertagen.

© Hansjürgen Katzer, Juni 2003


Foto: Hansjürgen Katzer





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 160819 Besucher (1091662 Hits) hier!