Jetzt

Jetzt

Jetzt, wo sich die allerletzten,
Sommertage rastlos zeigen,
aus den dunklen und zerfetzten,
Wolkenschlössern abwärts steigen.
Um mit ihren warmen, schönen,
Strahlen sanft und stets bedacht,
all die Menschen zu verwöhnen,
weil sie das sehr glücklich macht.

Da des Herbstes Nebelgeister,
frech schon auf die Bäume klettern,
eingetaucht in zähen Kleister,
zupfen schon an manchen Blättern.
Das die auf die Erde fallen,
eins, zwei, drei und immer mehr.
bis sie sich zu Haufen ballen,
welk, verdorrt und regenschwer.

Noch mag sich der Sommer winden,
noch scheint er zum Kampf bereit.
Und doch wird er bald entschwinden,
denn nicht lang währt seine Zeit.
Und so wird der Lauf der Dinge,
Einzug halten wie es war.
Das dem Herbst ein Sieg gelinge,
wie es kommt doch Jahr um Jahr.

© Hansjürgen Katzer, September 2013


Foto: Hansjürgen Katzer







Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 266365 Besucher (1517596 Hits) hier!