Regenschauer


Regenschauer

Das Gras sehnte sich nach den Tropfen,
die brachte das himmlische Nass.
Die prasseln ans Fenster und klopfen
und rauschen ins Regenfass.

Die Spatzen, sie baden und pfeifen,
gar munter ein fröhliches Lied.
Die Welt, ach wer mag sie begreifen,
die Eile und Hast heut´ vermied.

Dann wird alles still und die Sonne,
steigt hinter den Wolken empor.
Es tanzen bald Mücken voll Wonne,
es summen bald Bienen im Chor.

Es gluckst in den Büschen und Hecken,
ein Zauberband bringt neuen Duft.
Der scheint die Natur zu erwecken,
den Tag, den Sommer, die Luft.

© Hansjürgen Katzer, August 2015





Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 160861 Besucher (1091808 Hits) hier!