Mitt Romney

Mitt Romney

(Wir sind verschont geblieben)

Mitt Romney, heißt der neue Held,
die USA hat gerad´ gewählt.
Den Wendehals regiert vom Geld,
von Lobbyisten machtgestählt.

Ein Sohn der Wirtschaft, wunderbar,
mit jedem Schritt ein Heil´genschein.
Noch ist sein Bildnis hell und klar,
doch wird es bald schon anders sein.

Nichts-sagen ist die große Gunst,
die so ein Mann beherrschen muss.
Für Romney sicher keine Kunst.
der redet stets in einem Guss.

Nach Bush ein neuer wirrer Mann,
ein Mann dem niemand recht vertraut.
Der viel verspricht und wenig kann,
vor dem so manchem mehr als graut.

Es ändert sich gar vieles nun,
manch Geist, gilt neu zu wecken.
Mitt Romney wird so manches tun,
vor dem wir uns erschrecken.

Als Spaltpilz, ohne Phantasie,
miemt er den Präsidenten.
Europa, ach versteh´ es nie
es sind die Dispnenten.

Der Idiotie, die neu erwacht,
mit diesem Menschenfresser.
Drum USA, nun gute Nacht,
nichts wird für dich noch besser.

Du gehst den Weg des Unheils steil,
du rennst in dein Verderben.
dir wird ein böser Traum zu teil,
und viele müssen sterben.

Hansjürgen Katzer, September 2012





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 169032 Besucher (1129580 Hits) hier!