Wintersport


Wintersport

Frau Holle schüttelt weiße Flocken,
hernieder aus des Himmels Betten.
Will so den Mensch zum Sporte locken,
der hat im Winter manch Facetten.

Da ist der Skilauf auf zwei Brettern,
die Loipe wurde frisch gespurt.
So kann man auf die Berge klettern,
ganz ohne Seil und ohne Gurt.

Hernieder geht´s Alpin veredelt,
rasant mit schlanken Carving Ski.
Auf denen man zu Tale wedelt,
in Hocke und mit spitzem Knie.

Nach Aprés Ski und Heißgetränken,
lässt sich der Sportler nicht lang bitten.
Steig flugs und ohne nachzudenken,
auf den taillierten Rodelschlitten.

Zur Eisbahn nun, der schmalen Rinne,
kurz angschoben und schnell los.
Man ist längst nicht mehr Herr der Sinne,
die Fahrt geschwind, der Spaß ganz groß.

Nun geht es weiter auf zwei Kufen,
die Schlittschuh werden angepaßt.
Das Eis ist glatt, kennt keine Stufen
und spiegelt sich fast wie Damast.

Man übt Figur und Pirouette,
spielt Hockey und macht manchen Sprung.
Läuft mit den Freunden um die Wette
und fühlt sich gut und wieder jung.

So bringt der Winter manch Behagen,
an das man lang nicht mehr gedacht.
So soll man ruhig was Neues wagen,
es schneit schon wieder heute Nacht.

© Hansjürgen Katzer, Dezember 2012






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 262605 Besucher (1506005 Hits) hier!