Falke Steinfeld ...

Falke Steinfeld hat gesiegt


 Da stehen sie nun Falkes Damen,
die aus dem fernen Steinfeld kamen.
Der Anpfiff und schon geht es los,
die Laufbereitschaft ist famos.

Ein erster Sprint, Steffi, die wetzt,
der Gegnerin gleich nachgehetzt,
den Ball erobert, kampferprobt.
so wie es sich der Trainer lobt.

Nun ist die Pinar an der Pille,
mit Augenmaß und etwas Wille.
Ein kurzer Pass, zu ungenau,
erreicht er nicht die Nachbarsfrau.

Jetzt drängt der Gegner kurz mit Macht,
ans Lattenkreuz die Kugel kracht.
Den hat Theresa nicht gesehen,
wie wird das Spiel bloss weitergehen?

Henrike hat den Ball geschnappt,
das hat doch wirklich gut geklappt.
Fiona geht, ein steiler Pass,
schon macht sie ein, zwei Gegner nass.

Nun abgespielt auf Jessica,
die ist leitet weiter, wunderbar,
auf Koksi, die ihn volley drischt,
der Ball über die Torfrau zischt.

Ein Hammer, ach welch tolles Tor,
verwegen brüllt der Falkenchor.
Das war der Anfang weiter nun,
es gibt noch reichlich hier zu tun.

Mit Dribbling zeigt sich Sandra jetzt,
die Gegnerin wird arg versetzt,
ein Flankenschag, kurz eingenickt,
Andreas Kopfball war geschickt.

Die Torfrau reckt sich, macht sich lang
ihr Blick wirkt weh und etwas bang.
Doch wieder fällt der Ball ins Tor
und wieder brüllt der Falkenchor.

Dann erstmal Pause hochverdient,
die Führung und Daniela grient.
Auch frisch gewechselt, eins, zwei, drei,
sind neue Kräfte nun dabei.

Anuschka ist recht gut in Form,
ihr Antritt ist doch recht enorm.
Dem runden Leder nachgejagt,
während der Gegner sich beklagt.

Nun hat die Vivian den Ball,
sie stürmt heran, ein Überfall.
Die Abwehr keucht und wird düpiert,
das hat man leider nicht trainiert.

Schon kommt der Ball zu Annelie,
die traf das Tor im Leben nie.
Doch heute macht sie alles richtig,
das 3 : 0, es ist so wichtig!

Nun ist das Feuer kurz dahin,
man hat so viel, im Kopf, im Sinn.
Die Siegerstrasse scheint erreicht,
man ist schon auf Triumph geeicht.

Doch Dede will es noch mal wissen,
sie holt den Ball, wirkt recht verbissen.
Noch ein, zwei Meter, kurz der Blick,
spielt sie den Ball mit viel Geschick.

So hat die Lisa jetzt die Qual,
welch Toreck, ist wohl ihre Wahl.
Ein Tritt, ein Pfiff und viel Gezeter,
der Schiedsrichter gibt gleich Elfmeter.

Dass muss die Anne nun vollbringen,
der die Elfmeter stets gelingen.
Ein kurzer Anlauf, Schuss, das Tor
erneut feiert der Falkenchor.

Der Sieg ist da, das Spiel ist aus,
für Falkes Damen geht´s noch Haus.
Am Montag man(n) zu lesen kriegt,
Falke Steinfeld hat gesiegt!

© Hansjürgen Katzer, September 2012






 







Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Andrea, 12.11.2012 um 09:57 (UTC):
HUT AB! fantastisch!

Kommentar von sanie, 03.11.2012 um 14:25 (UTC):
wow

Kommentar von Henny, 02.11.2012 um 15:13 (UTC):
Super hansi

Kommentar von Steffi, 14.10.2012 um 13:23 (UTC):
Einfach klasse!



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 339081 Besucher (1834339 Hits) hier!