Menschenfressers ...

Menschenfressers Nachtmahl

Wenn heute Nacht die Eulen heulen,
zerschneiden sie die Eiterbeulen
und drücken aus den Pestgeschwüren,
Gift, das sie mit Blut verrühren.
Hacken Hände, Füße, Knochen,
die sie mit Gehirn verkochen,
das sie aus den Köpfen schlagen,
die sie später dann vergraben.
Braten Schenkel, Knie und Hüfte
und ein Dampf steigt in die Lüfte.
Augen blubbern, Ohren schmurgeln
und drei rosa Zungen gurgeln.
Noch dazu schon zäh wie Kleister
eine Lunge für den Meister
und für jeden Gast ein Messer,
hier beim Mahl der Menschenfresser,
mit dem sie von Brust und Rippen,
noch das letzte Restfleisch schnippen.

© Hansjürgen Katzer, März 2008






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 297239 Besucher (1657222 Hits) hier!