Ein Mann geht durch den Regen Kapitel IV.

Kapitel. IV

Ein heiserer Schrei ließ die meisten Pilger aus den Schlaf schrecken. Es war stockdunkel, aber Sekunden später fanden zahlreiche Lichtkegel aus Stirn- und Taschenlampen zueinander. Dann wurde das Licht des Schlafsaales eingeschaltet und man sprang aus den Betten.

Der Koreaner, der die ganze Nacht geschnarcht hatte, lag auf dem Fußboden. Eine größer werdende Blutlache unter seinem Kopf ließ nichts Gutes erahnen. Zwei Brasilianer versuchten Erste Hilfe zu leisten, aber nach ein paar Minuten, hieß es dann er sei tot.

Es dauerte eine weitere viertel Stunde bis Notarzt und Polizei eintrafen. Die Pilger wurden gebeten den Schlafsaal zu verlassen und sich in den kleinen Aufenthaltsraum zu begeben. Ein Blick auf das Handy verriet Franz, das es kurz nach vier war. Betretendes Schweigen machte sich breit. Mutmaßungen wurden losgetreten. Die Ehefrau des Opfers, sowie deren Schwester, wurden von einem weiteren Notarzt behandelt, der ihnen nach kurzer Untersuchung, jeweils eine Beruhigungsspritze verabreichte.

"Wieso konnte der da rausfallen? Franz nahm die Frage auf, die ihm der korpulente Österreicher stellte. Es gab sogar eine Absicherung an den Betten!" "Keine Ahnung, Franz hatte wenig Lust sich an den Spekulationen um den Tod dieses Menschen zu beteiligen. Vielleicht musste er ja auf die Toilette und hat die Leiter verfehlt!" 

"Quatsch, der Österreicher nuschelte ein wenig. Ich glaube eher, da hat Jemand nachgeholfen."




Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 262596 Besucher (1505910 Hits) hier!