Und keiner schreit ...

Und keiner schreit Verrat

Hier wohnt der Herr von Wichtig,
ja, der verdient noch richtig.
Die Not der armen Leute,
bringt ihm die fette Beute.
Übt sich in Sklavenhandel,
im großen Zeitenwandel!

Der wohnt in großer Villa,
Frau Wichtig trägt Chinchilla,
man kennt den Bürgermeister
und alle großen Geister,
die hier das Sagen haben,
die sich im Wohlstand laben.

Einhundert Leiharbeiter,
die bringen Wichtig weiter,
Die tut er hier verwalten,
die müssen Schnauze halten,
nach widerlichster Art
und keiner schreit: „Verrat!“

Da steht der Herbert Klein,
der reißt sich aus ein Bein,
für sieben Euro, dreißig,
ist der zumeist recht fleißig.
Doch bleibt sein karger Lohn,
am Ende doch nur Hohn.

Herr Klein gönnt sich kein Bier
stockt auf noch mit Hartz vier.
Kommt nie auf grünen Zweig
kennt keinen Fingerzeig,
der ihn nach oben bringt,
wo´s Wohlstandsglöckchen klingt.

Der Plan ist ausgereift,
man wird noch eingeseift.
wenn man da unten steht,
wo rau der Wind nun weht.
Pervers der Apparat
und keiner schreit: „Verrat!“

© Hansjürgen Katzer, Juli 2011


Foto: Hansjürgen Katzer





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 155705 Besucher (1068869 Hits) hier!