Sie wollen die Dummen

Sie wollen die Dummen


Sie wollen die Dummen,
die grinsenden Stummen,
die unaufgeklärten
Wegesgefährten.

Die nichts hinfragen,
nur "Ja" uns noch sagen,
ganz ohne Kritik,
Spiegel der Politik.

Sie lieben die Memmen,
sich sich gegen nichts stemmen,
die, die nur noch parieren,
die nie protestieren.

Sie brauchen die Ducker,
ohne Salz, ohne Zucker.
Die nicht meckern, nie motzen,
die vor Wut nicht mehr kotzen.

Sie gestalten, sie wandeln,
während wir nicht mehr handeln,
treiben Sie ihre Spiele,
definieren die Ziele.

Und sie bauen die Welt,
wie sie ihnen gefällt.
Tat und Willen verdrängt,
am Profit aufgehängt.

Hansjürgen Katzer, September 2017


 
Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 297247 Besucher (1657759 Hits) hier!