Heuernte

Heuernte

Gemäht das Gras, nun Halm für Halm,
mit all dem Kräutern, die es fing,
wo gestern noch auf grüner Alm,
auf Disteln saß, der Schmetterling.

Wo Schafgarbe und Knabenkraut,
im Winde wogten voller Lust
und Weißstörche mit Klapperlaut,
noch Futter fanden bis August.

Gewendet und zu Heu gedorrt,
für Pferd und Rind im nahen Stall,
so ruht es nun zum Abtransport,
so liegt es hier und überall.


© Hansjürgen Katzer, Juli 2009


Foto: Hansjürgen Katzer
 





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 175274 Besucher (1152819 Hits) hier!