Das erste Coronajahr

*Das erste Coronajahr

Ein ganzes Jahr mit Corona verbracht,
mit Mundschutz vor trockener Schnauze.
Der Virus hat uns ganz häuslich gemacht,
der letzte Urlaub, man erinnert sich sacht.
Es wuchsen der Arsch und die Plauze!

Der Lockdown nervt, die Geschäfte sind zu,
man geht in den Wald fast zum Trotze.
Im Internet kauft man vom Fön bis zum Schuh,
das gesellige Leben, lang hat es schon Ruh,
beherrscht wird es nun durch die Glotze!

Inzidenzen sie fallen und steigen im Takt,
Corona hält uns fest umschlungen.
Das Leben ist kostbar, der Virus ein Fakt,
Hygiene und Abstand, sie bleiben der Pakt.
zu schützen, die Alten und Jungen!

Der Politik dieser Tage vertraut man nicht mehr,
ach, könnte man schneller nur impfen.
Die Worte der Staatsmacht sie klingen oft leer.
„Wo kriegen wir nur schneller Impfstoff her,“
so hört man den Bürger laut schimpfen!

Homeschooling- und office sind oft purer Frust,
für viele, die jenes durchlitten.
Es wächst die Beklemmung in unserer Brust,
das Frühjahr es fordert das Leben, die Lust,
da mag man um Ausgang nicht bitten!

Wird sich unsre Wirtschaft am Abgrunde drehen,
wohin geht sie noch diese Reise?
Bleibt düster und dunkel das ganze Geschehen,
am Ende des Sommers, da wird man es sehen.
Noch wächst aber Hoffnung, ganz leise!

© Hansjürgen Katzer, März 2021






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Auf Jahr und Tag
 
Bei Wohlgefallen bitte "Liken"
 
 
Munkelpietzgeschichten

Die Abenteuer des
Wichtelmännchen
Eugen Balduin Munkelpietz

Ein Märchen für große
und kleine Kinder
 
Lesen und gelesen werden,
sind das reinste Glück auf Erden!
„Gedichte sind der Herzschlag der Literatur.“ Jutta Richter (*1955)
 
Über 1000 Gedichte und Geschichten von Hansjürgen Katzer
Bilder
 
Fotos von Hansjürgen Katzer und
diverse Anderen
 
Bisher waren schon 320444 Besucher (1748798 Hits) hier!